Kerzen richtig pflegen

Kerzen verleihen der Adventszeit eine wohlige, warme Atmosphäre. Doch Kerze ist nicht gleich Kerze. Je nach Produktionsverfahren unterscheidet man zwischen aufgetauchten und gegossenen Kerzen. Die Herstellung von aufgetauchten Kerzen ist vergleichbar mit dem Kerzenziehen. Die meist langen, dünnen Kerzen sind entweder durchgefärbt oder innen weiss. Gegossene Kerzen sind meist durchgefärbt und verfügen über eine sehr lange Brenndauer. Die meisten Kerzen werden aus Paraffin hergestellt, einige auch aus Stearin oder dem exklusiven Bienenwachs. In unserem Sortiment finden Sie vor allem hochwertige, gegossene Kerzen, die eine lange Brenndauer haben. Damit die Kerzen möglichst lange Freude machen, haben wir Ihnen einige Tipps zusammengestellt:

  • Kerzen nur unter Aufsicht abbrennen
  • Senkrecht auf hitzebeständige Unterlagen stellen
  • Nicht der Zugluft aussetzen; bei Zugluft beginnt die Kerze zu russen
  • Dicke Kerzen nach Möglichkeit solange brennen lassen, bis der Brennteller den Kerzenrand erreicht. Werden dicke Kerzen nur für kurze Zeit angezündet, brennen sie nach innen herunter.
  • Auslöschen indem Sie den Docht ins flüssige Wachs tauchen und wieder aufrichten
  • Brennt eine Kerze einseitig ab, Docht mit einem unbrennbaren Gegenstand behutsam zur Seite drücken
  • Dochtreste sowie Schmutzpartikel im Brennteller beeinträchtigen die Brennqualität, daher unbedingt entfernen
Kerzen